Einführung und Übersicht :: Steinzeit :: Artefakte :: Rohmaterial :: Steinfunde :: Keramikfunde

Funddokumentation :: Zeichnung und Foto :: GIS :: Links :: Literatur :: Virtuelles Museum :: Forum :: Glossar :: Index

 



 Fundkartei
 

Einführung
MS-Access
Bedienung der Fundkartei
Langzeitarchivierung

 

 

 

Die Philosophie der Fundkartei

   
Es gibt bestimmt etliche Möglichkeiten, die Dokumentation von steinzeitlichen Lesefunden durchzuführen. Karteikästen, Aktenordner mit Fundberichten, Einträge auf Landkarten usw. sind nur einige bewährte Beispiele. Ich habe mich entschlossen, eine Kartei auf Datenbankbasis mit einfacher Weiterleitung der Fundkoordinaten zu einem Geographischen Informationssystem zu verwirklichen.

In der folgenden Grafik habe ich einmal meine Qualitätsanforderungen an ein solches System aufgeschrieben und einen Qualitätsvergleich mit einer papierbasierten Dokumentation gemacht.
Ein + hinter dem jeweiligen Eintrag bedeutet, daß die Datenbank nach meiner Ansicht besser geeignet als die papiergeführte Dokumentation ist.






Bei der Auswahl der Software bin ich schließlich bei MS-Access angekommen. Dieses System erfüllt am besten meine Anforderungen.



Im nächsten Kapitel stelle ich MS-Access kurz vor.
   
   
   
   
 

 

 

 
     

 

   Fragen, Hinweise, Kritik? •  rolfpeter.g@googlemail.com