Einführung und Übersicht :: Steinzeit :: Artefakte :: Rohmaterial :: Steinfunde :: Keramikfunde

Funddokumentation :: Zeichnung und Foto :: GIS :: Links :: Literatur :: Virtuelles Museum :: Forum :: Glossar :: Index

 



Steinfunde

Paläolithikum

Stein-Artefakte

Mesolithikum

Kernsteine
Klingen
Kratzer
Mikrolithen
Pfeilspitzen

Neolithikum

Kernsteine
Klingen, Lackglänze
Kratzer
Bohrer
Pfeilspitzen
Feuerschlagsteine
Beile
Dechsel
Äxte
Mahlsteine
Schleifsteine
Pfeilschaftglätter, Pickgruben, Rillensteine
Klopfsteine
Farbsteine
Sonstiges, Ufos

Jüngere Zeiten

Stein-Artefakte

 

 

 

Mesolithische Kernsteine

Wie die meisten mesolithischen Artefakte, sind im Rheinland auch die Kernsteine nicht besonders groß. Material ist häufig Schotterflint, es werden aber auch Maaseier verwendet. Durch das Bodenmileu in den feuchten Talauen sind viele der Artefakte braun patiniert.
   
Lamellenkernstein, braun patiniert.
Material: Schotterflint
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: Lößebene bei Merzenich
   
Rest eines Lamellenkernsteines, braun patiniert
Material: Schotterfeuerstein
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: bei Hambach, in der Ebene des Ellbaches

 

   
Kernstein, braun patiniert
Material: Vielleicht handelt es sich um Schotterflint.Das Material ist an der Fundstelle nicht selten.
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: bei Hambach, in der Ebene des Ellbaches

 

   
Kernstein, braun patiniert
Material: Schotterflint
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: bei Hambach, in der Ebene des Ellbaches

 

   
Kernstein
Material: Rijckholt-Schotterflint, nicht patiniert
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: Rurebene, in der Gegend von Selgersdorf

 

   
Kernstein
Material: Rijckholt-Schotterflint, nicht patiniert
Zeitstellung: Mesolithikum
Fundort: Rurebene, in der Gegend von Selgersdorf

 

Kernstein
Material: Maasei-Feuerstein
Zeitstellung:Mesolithikum
Fundort: Rurebene, in der Gegend von Selgersdorf. An der Stelle sind Kerne aus Maaseiern relativ häufig.

 

Kernstein
Material: Maasei-Feuerstein
Zeitstellung:Mesolithikum
Fundort: Rurebene, in der Gegend von Selgersdorf. An der Stelle sind Kerne aus Maaseiern relativ häufig.

 

 

 

 

 
     

 

   Fragen, Hinweise, Kritik? •  rolfpeter.g@googlemail.com